Intensivkurs Financial Modeling

Die detaillierte Entwicklung einer monatlichen Finanz- und Liquiditätsplanung mit Excel

Meistens müssen Finanzmodelle Aufgaben erfüllen bzw. unterstützen, die mehr als eine einfache, jährliche, integrierte Finanzplanung erfordern. Eine detaillierte monatliche Liquiditätsplanung ist von großer Relevanz für die Sicherstellung der Solvenz eines Unternehmens, bei strategischen Investitionsentscheidungen, bei Unternehmensbewertungen und bei Transaktionsplanungen. Die Planung muss es ermöglichen, Zyklizitäten der Geschäftstätigkeit abzubilden, die Wirkung verschiedenster operativer Treiber und investiver Maßnahmen zu erfassen sowie den Einfluss von Finanzierungsmaßnahmen widerzuspiegeln. Auch die korrekte Behandlung steuerliche Effekte ist hier entscheidend. Kurzum: Finanzmodelle dieser Güteklasse bilden das Rückgrat erfolgreicher Unternehmensführung.

Seminarziele

Aufbauend auf ersten Grundkenntnissen der Finanzmodellierung ist es das übergeordnete Ziel unseres 2-Tagesseminars ein realitätsnahes Finanzmodell zu erstellen, das direkt in verschiedenen Funktionen (Liquiditäts-, Investitions-, Transaktionsplanung, Unternehmensbewertung) Eingang in die praktische Arbeit der Teilnehmer finden kann.

Dabei gehen wir die volle Bandbreite von Herausforderungen an, die sich in der Praxis auftun. Unter anderem beantworten wir hierbei folgende Fragen: Wie können zyklische Geschäftsmodelle abgebildet werden? Wie können die Entwicklungen verschiedenster operativer Treiber erfasst werden? Wie können Investitions- oder Restrukturierungsprogramme Berücksichtigung finden? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es und wie wirken diese auf Profitabilität, Liquidität und Rentabilität?

Schritt für Schritt diskutieren wir mit Ihnen diese Fragestellungen und integrieren sie gemeinsam in ein realitätsnahes Excel-basiertes Finanzmodell.

Die Ziele in der Übersicht:

  • Wiederholung/Festigung der Grundprinzipien zum Aufbau von Finanz- und Liquiditätsplanungen
  • Schrittweise, gemeinsame Entwicklung eines integrierten Excel-basierten Finanzmodells zur realitätsnahen Abbildung von Zyklizitäten, operativen Treibern, investiven Maßnahmen, Finanzierungsinstrumenten, steuerlichen Rahmenbedingungen entlang eines Fallbeispiels
  • Ableitung entscheidungsrelevanter Ergebnisse für die Unternehmensführung
  • Auffrischung und Weiterentwicklung des Wissens zu praxisnahen Excel-Modellierungstechniken

Programminhalte

  • Einführung zu Zielen, Aufgaben und dem Aufbau von Finanz- und Liquiditätsplanungen
  • Dos/Don’ts, Tipps und Tricks der Excel-Modellierung für Fortgeschrittene
  • Review zu Aufbau und Zusammenführung von Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, sowie Kapitalflussrechnung (detaillierte Behandlung im Seminar: Basiskurs Financial Modeling)
  • Systematische Entwicklung einer integrierten, monatlichen Zukunftsplanung auf Basis detaillierter operativer Treiber (z.B. Preis-Mengengerüste, Mitarbeiter-Gehälterplanung je Abteilung etc.)
  • Detaillierte Investitions- und Abschreibungsplanung für verschiedene Komponenten des Anlagevermögens und für flexible Investitionsprogramme
  • Detaillierte Finanzierungsplanung mit verschiedenen Fremdkapitalinstrumenten (z.B. Zero Coupon, Coupon, Annuität, Kreditlinie) und flexiblen Laufzeiten, Zinsregelungen (z.B. monatlich, jährlich, Pay-in-kind)
  • Detaillierte Berücksichtigung steuerlicher Effekte auf Gewinn und Liquidität, wie z.B. Erfassung von Verlustvorträgen und steuerlicher Abschreibung von Goodwills
  • Flexible Berücksichtigung von Verbesserungsmaßnahmen, Investitionsprojekten oder Großaufträgen in der integrierten Planung
  • Monatsgenaue Abbildung der Liquidität/ des Cash-Cycles und Vergleich mit Mittelausstattung
  • Durchführung detaillierter KPI-Analysen
  • Erstellung und Vergleich von Szenarien
  • Aufbau von Sensitivitätsanalysen und Plausibilitätschecks
  • Diskussion der Planungsergebnisse und ihres Nutzens: Rentabilitätspotenziale, Liquiditätssicherheit, Risikoprofil

Teilnehmer

Maximal 12 Teilnehmer pro Seminar

Zeiten

2 Tage, jeweils 9 – 18 Uhr

Veranstaltungsorte

Frankfurt am Main und München (Details zum Veranstaltungsort finden Sie hier)

Zielgruppe

  • Führungskräfte aller Unternehmensbereiche
  • Fachkräfte aus Controlling, Rechnungswesen, Finanzwesen, Revision, Mergers & Acquisitions, Unternehmensentwicklung
  • Unternehmens- und Steuerberater, sowie Wirtschaftsprüfer

Referenten

Das Seminar wird von folgendem Referenten durchgeführt:

Maximilian Schreiter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzmanagement an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Teilnehmerbewertung

Gesamtzufriedenheit:
4,64 / 5 ( 25 Bewertungen)
Seminarinhalte:
Seminarinhalte:

4,69 / 5

Seminarstruktur:
Seminarstruktur:

4,61 / 5

Wissenstransfer:
Wissenstransfer:

4,68 / 5

Kompetenz der Referenten:
Kompetenz der Referenten:

4,83 / 5

Seminarergebnisse:
Seminarergebnisse:

4,55 / 5

Teilnehmerstimmen

Das Seminar „Finanz- und Liquiditätsplanung“ hat mir sehr gut gefallen. Insbesondere die Zusammenführung der Planung der GuV, Bilanz und KFR zu einer integrierten Gesamtplanung im Modell sowie die Auswahl von Szenarien ist für uns in der praktischen Anwendung sehr hilfreich.

Hermann Pointl, Partner, Dr. Langenmayr und Partner mbB (Teilnahme am Seminar Finanz- und Liquiditätsplanung)

Sehr empfehlenswertes Seminar mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis. Herr Schreiter hat uns in angenehmer Runde, sehr kompetent und sympathisch, Schritt für Schritt an sein Modell einer Finanz- und Liquiditätsplanung herangeführt. Dabei blieben sowohl Erklärungen zu Excel, als auch den betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen des Modells nicht zu kurz. Ich bin mir sicher, dass ich das Modell in der täglichen Praxis anwenden und an mein Unternehmen anpassen kann

Stefan Prandl, CO Corporate Controlling, Krones AG (Teilnahme am Seminar Finanz- und Liquiditätsplanung)