DCF-­Unternehmens-
bewertung

Webinarüberblick

Der Einstieg in die Unternehmensbewertung

Für die Bewertung von Unternehmen oder Unternehmensteilen gibt es eine Vielzahl von Anlässen. Ob bei Übernahmen, Fusionen, Nachfolgeregelungen oder Investitionsentscheidungen, die Ermittlung eines realistischen und marktgerechten Wertes ist in jedem Fall eine wichtige Aufgabenstellung.

Gemeinsam mit unseren Partnern Handelsblatt und HHL Leipzig bieten wir den Zertifikatslehrgang "Financial Modelling, Valuation and M&A" mit den Webinaren DCF|Merger|LBO|Valuation 4.0 an; für diese vier Bewertungsseminare haben wir das neue Webinarformat 3x3 (jeweils 3 Stunden an 3 Tagen von 16.30 bis 19.30 Uhr) entwickelt. Inhalte, Excel-Models und Referenten bleiben unverändert gegenüber dem bisherigen finexpert-Programm. Die Anzahl der Stunden pro Webinar erhöht sich von 8 auf 9. Für dieses zertifizierte Programm läuft die Anmeldung über das Handelsblatt.

Ziele

Die verlässlichste und verbreitetste Bewertungsmethode ist das sogenannte Discounted Cash Flow (DCF-) Verfahren. Auf den ersten Blick intuitiv und einfach erscheinend, hält es in der praktischen Anwendung eine Vielzahl von Fallstricken (z.B. die korrekte Berücksichtigung von Wachstum und Inflation, Risiko etc.) bereit.

Wir diskutieren mit Ihnen diese Herausforderungen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die korrekte praktische Umsetzung in einem Excel-basierten DCF-Modell.

Die Ziele in der Übersicht:

  • Update und Diskussion aktueller Problemstellungen der Unternehmensbewertung
  • Vermittlung von anwendbaren und praxisnahen Modellierungstechniken
  • Ausbau der Excel-Kenntnisse zur effizienten Modellierung
  • Gemeinsame Entwicklung eines integrierten Excel-basierten DCF-Bewertungsmodells

Programminhalte

  • Planung und Analyse des Finanzreports: Bilanz, GuV, Kapitalflussrechnung
  • Ermittlung des Free Cash Flow (FCF) und der Kapitalkosten (WACC-Ansatz)
  • Terminal Value Ermittlung: Wachstum und Inflation, Plausibilitäts-Check der Wachstumsrate
  • Spezialprobleme: Leasing, Pensionszusagen
  • Ermittlung Enterprise und Equity Value
  • Entwicklung von Sensitivitätsanalysen und Konsistenzchecks

Teilnehmer

Maximal 20 Teilnehmer pro Seminar

Zeiten

3 Tage jeweils 16.30 bis 19.30 Uhr (3x3-Format)

Zielgruppe

  • Führungskräfte aller Unternehmensbereiche
  • Qualifizierte Mitarbeiter aus Controlling, Rechnungswesen, Finanzwesen, Revision, Mergers & Acquisitions
  • Qualifizierte Mitarbeiter der Finanzindustrie (Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften)
  • Unternehmens- und Steuerberater, sowie Wirtschaftsprüfer

Referenten

Das Seminar wird von den folgenden zwei Referenten durchgeführt:

Prof. Dr. Bernhard Schwetzler

Lehrstuhlinhaber für Finanzmanagement an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Dr. Maximilian Schreiter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzmanagement an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Teilnehmerbewertung

Gesamtzufriedenheit:
4,46 / 5 ( 82 Bewertungen)
Seminarinhalte:
Seminarinhalte:

4,50 / 5

Seminarstruktur:
Seminarstruktur:

4,40 / 5

Wissenstransfer:
Wissenstransfer:

4,48 / 5

Kompetenz der Referenten:
Kompetenz der Referenten:

4,70 / 5

Seminarergebnisse:
Seminarergebnisse:

4,47 / 5

Teilnehmerstimmen

Wir haben das Seminar zur DCF-Unternehmensbewertung gemeinsam mit finexpert seminars Inhouse durchgeführt. Die beiden Referenten haben höchsten Wert darauf gelegt auf unsere individuellen Praxisherausforderungen einzugehen. Das Bewertungstool, welches im Training schrittweise gemeinsam entwickelt wurde, kommt bei uns nun regelmäßig zum Einsatz und wir haben es sogar mit unserer LucaNet Finanzplanung verknüpft. Bei Fragen zu tatsächlichen Bewertungsfällen waren die Referenten auch im Nachgang jederzeit ansprechbar und standen uns mit Rat und Tat zur Seite.

Patrick Hapke, Senior Consultant, S-Beteiligungen (Teilnahme am Inhouse-Seminar DCF-Unternehmensbewertung)

Das Seminar war, insbesondere auch durch die beiden Referenten, eine äußerst gelungene Kombination aus Bewertungstheorie und praxisorientierter Excel-Modellierung. Dabei haben sich Grundprinzipien der Finanzmodellierung, bewertungstheoretische Themen sowie auch „technische Kniffe“ exzellent ergänzt, so dass man auch als fortgeschrittener Anwender und Bewertungspraktiker zahlreiche Anregungen für die tagtägliche Arbeit mitnehmen konnte. Das vermittelte Wissen wurde durch sehr gut strukturierte und aufeinander abgestimmte Übungsaufgaben unmittelbar in die Praxis umgesetzt. Mir hat sehr gut gefallen, dass auch ein großer Wert auf bewertungstheoretische Plausibilitätsüberlegungen gelegt wurde. Ein rundum empfehlenswertes Seminar!

David Kleine, CFA, Senior Consultant, IVC Independent Valuation & Consulting Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Teilnahme am Seminar DCF-Unternehmensbewertung)